MENÜ

Pressemitteilung (Auszug)

Teilnehmerrekord aus 80 Nationen – eine Party auf 21,0975 km

Auf der Reeperbahn morgens um zehn
Wenn am Sonntag, den 25. Juni 2017 der 23. hella hamburg halbmarathon auf der Reeperbahn startet, werden sich erstmals über 11.000 Läufer und Skater für die exakt vermessene 21,0975 km lange Strecke angemeldet haben. Der hella hamburg halbmarathon ist damit weiterhin auf der Überholspur und festigt seine Position als drittgrößter Halbmarathon Deutschlands. Zum Start möchte DJ Timo die Reeperbahn zum Singen und Schunkeln bringen. „Wenn wir schon auf Hamburgs sündiger Meile starten dürfen, dann möchten wir auch Hamburger Reeperbahn-Songs hören“.

„Einundzwanzig lebendige Kilometer“
Schon immer war der hella hamburg halbmarathon, mit nicht weniger als acht Samba- bzw. Trommelbands für Läufer und Zuschauer eine echte Laufparty. In diesem Jahr legen wir noch einmal zu und packen sieben Sign Spinner dazu. Das sind Artisten, die an diversen Kilometerpunkten mit den KM-Schildern jonglieren. Darüber hinaus warten an der Strecke Hamburgs Running-Crews auf ihre Läufer. Bei KM 15 gibt’s den neuen „Duschtunnel“, hier bauen wir einen „Tunnel aus Wasser“ auf – natürlich nur wenn es nicht regnet. Einen Kilometer vor dem Ziel wartet die „blaue Straße“ mit der hella Gartenlounge auf die Teilnehmer. Hier wird der finale KM aus der „hella-Gartenlounge“ mit chilligen beats & more eingeläutet. Die letzte hella Wasserstelle vor dem Ziel erleichtert den Weg. Auch Zuschauer können hier im Sonnenstuhl die neuen hella Sorten probieren. Einer der Höhepunkte des Rennens ist die ERDINGER POWER ZONE bei KM 13,5 mitten auf der Kennedybrücke.

Teilnehmer aus 80 Nationen
Unter den Voranmeldungen befinden sich Teilnehmer aus über 80 Gastnationen. Mehr als 50 Meldungen haben wir aus Dänemark, Niederlande, Österreich, Groß-Britannien, Frankreich, Italien und der Schweiz. Aber auch die Running-Crews haben mächtig gemeldet. Allen voran die adidas Runners mit über 150 Startern und das hella Laufteam mit 120 Meldungen.

Neue Strecke wird schneller
Erstmals seit 2004 haben wir die Strecke des hella hamburg halbmarathon wieder in Richtung Altona „verlängert“. Dadurch entfällt die zweite Runde über die Reeperbahn – aber auch die knackige Steigung die Helgoländer Allee herauf. Da dürften etwa 20 Höhenmeter entfallen, die Strecke wird also schneller. Um sicher zu stellen, dass nach offiziellen IAAF/AIMS Statuten gelaufen wird, wurde das neue Streckenteilstück am 12. Juni um 22.00 Uhr unter Polizeischutz neu vermessen. Die neue Startlinie befindet sich nun genau 95,31 Meter weiter „vorne“, kurz vor der Davidstraße. Auch den Start der Skater können wir nun, zur Vermeidung langer Sperrzeiten in Hamburgs Westen, unmittelbar vor den Start der Läufer legen. Der Start der Skater ist um 9.45 Uhr auf den südlichen Spuren der Reeperbahn, der der Läufer direkt im Anschluss um 10.00 Uhr aus allen vier Spuren.

 

 

weitere News

© 2017 BMS Sportveranstaltungs GbR