MENÜ

Pressemitteilung

Deutsches Männerquartett beim 24. hella hamburg halbmarathon

 Nicht weniger als vier deutsche Langstreckenasse haben sich zum 24. hella hamburg halbmarathon gemeldet und bewerben sich um die Sonderprämie Bester Deutscher Teilnehmer. Als Favoriten reisen die beiden Vereinskollegen Sebastian Reinwand (Deutscher Vizemeister Marathon 2018) und Philipp Baar (Deutscher Halbmarathonmeister von 2017) vom ART Düsseldorf an. Beide konnten sich bei den Deutschen Marathonmeisterschaften in Düsseldorf neben Überraschungssieger Tom Gröschel den 2. (2:15:27 Std.) und den 4. Platz (2:16:17 Std.) sowie die Qualifikation für die EM in Berlin sichern. Mit dem Kieler Steffen Uliczka (bester Deutscher beim hella hamburg halbmarathon 2016 in 1:06:06 Std.) kommt ein „alter Hase“ hinzu, welche ebenfalls vorne mitmischen möchte. Und mit Christian Schreiner kommt ein hervorragender 10 KM Läufer dazu – er lief bei der Premiere der Nacht der Zehner eine vielbeachtete p.B. in 30:26 min. – und möchte in Hamburg seine Halbmarathonbestzeit knacken (1:07:47 Std., Fulda 2017).

Das dürfte auch für Pascal Dethlefs im Bereich des Möglichen liegen (1:06:52 Std., Berlin 2016). Bester Hamburger dürfte einmal mehr Mourad Bekakcha (hamburg running, siebenfacher Hamburger Marathonmeister) werden. “Ehrensache”, lächelt Bekakcha und kündigt an “so lange wie es läuft” an seinen Norddeutschen Konkurrenten Dethlefs und Uliczka dran zu bleiben.

 

weitere News

© 2018 BMS Sportveranstaltungs GbR