fbpx
 MENÜ

Das war das BMS-Jahr 2019

Zu Beginn des Jahres wollen wir das vergangene nochmal Revue passieren. Auch 2019 hatte wieder viele Höhepunkte zu bieten und war in mehr als einer Hinsicht ein erfolgreiches. So konnten wir Teilnehmerzuwächse bei fast allen Veranstaltungen beobachten, neue Ideen entwickeln und umsetzen, alte Konzepte entstauben und überarbeiten sowie zwei neue Veranstaltungen in der BMS-Familie begrüßen. Mit dem Holstenköstenlauf in Neumünster und dem ersten 10kap zählt unser Veranstaltungskalender mittlerweile 24 Läufe. Und es darf an der Stelle schon mal verraten werden, dass im neuen Jahr wieder etwas Neues dazukommen wird, etwas Großes. Auch deshalb hat sich das BMS-Team nochmals verstärkt. In unserem Büro in Hamburg-Borgfelde wird es langsam etwas kuschelig…

2019 war auch das Jahr der großen Jubiläen. Unsere zwei größten und prestigeträchtigsten Läufe, der hella hamburg halbmarathon und der BARMER Alsterlauf, feierten 25- bzw. 30-jähriges Bestehen. Die Jubiläum der 21,1 Kilometer durch die Hamburger Innenstadt zog gleich mehrere Neuerungen mit sich. So führten wir erstmalig einen Starterbeutel ein, welcher u.a. die ebenfalls neue Broschüre 21.1 Reasons to Run und eine eigene Zahnbürste, ebenfalls ein Novum, beinhaltete. Die Merchandise-Kollektion wurde dann später um eine Lauf-Socke erweitert. Diese wird exklusiv über den BMS-Online-Shop vertrieben, welchen wir auch launchten.

Neben den Socken kann man dort alte Teilnehmer-Shirts, Startnummern-Magnete und mehr erstehen. Apropos Teilnehmer-Shirts: Die textilen Erinnerungsstücke unser beiden Jubiläumsveranstaltungen wurden von den German Road Races zu den schönsten des Jahres gewählt (Plätze 1 und 3). Die Medaille der hella marathon nacht rostock wurde von der Interessensgemeinschaft sogar als die Schönste des Jahres gekürt.

Was gab’s sonst noch? Der Int. Wilhelmsburger Insellauf bekam mit der Elbinselschule ein neues Veranstaltungszentrum spendiert. Der erforderliche Umzug – aufgrund von Bauarbeiten konnten wir unser gewohntes „Haus“ nicht in Bezug nehmen – wurde von den Teilnehmern absolut positiv aufgenommen. Der Ankerplatz auf dem Vorplatz eigne sich zum Sonnen genauso gut, wie der Sportplatz in der Dratelnstraße. In diesem Jahr wird der “Lauf quer über die Elbinsel” übrigens 40 Jahre alt. Zur Feier erhält jeder Finisher die beliebte Eisenbahn-Medaille kostenlos.

Der Wedeler Halbmarathon erfreut sich auch wachsender Beliebtheit. Es scheint sich mittlerweile in Hamburg rumgesprochen zu haben, dass man draußen vor den Toren der Hansestadt ganz prima laufen kann. Nach aktuellen Hochrechnungen des Meldestandes könnten die 4. Auflage im kommenden April bereits die magische 1.000-Teilnehmer-Marke knacken. Keine schlechte Entwicklung für so eine junge Veranstaltung. Ob daran die Ananasse als zusätzliche Finisher-Belohnung Anteil hatte? Der kulinarische Leckerbissen wird sicherlich für einige Verwunderung auf der Rückfahrt in der S1 gesorgt haben.

Ragnar Relay scheint ebenfalls endgültig in Europa angekommen zu sein. Wir sind nach wie vor stolz den deutschen Ableger der weltweiten Staffellaufserie organisieren zu dürfen (u.a. USA, Kanada, Australien, Südafrika). Die zweite Auflage von unserem Ragnar Wattenmeer markierte einen Meilenstein für die globale Marke, führten wir erstmalig ein exaktes Zeitmesssystem inklusive Live-Tracking ein. Das scheint bei den Teams so gut anzukommen, dass die Anmeldung für 2020 „explodierte“. Zum Jahreswechsel liegen bereits mehr Anmeldungen vor, als 2019 Teams an den Start gingen.

Mit den oben angesprochenen 10kap riefen wir ein komplett neues Rennkonzept ins Leben. Der 10-km-Lauf wurde extra auf die Masterclass, also auf Läuferinnen und Läufer über 40, zugeschnitten. Ein Handicap-Lauf mit altersabhängiger Startzeit, wo am Ende auch die älteren Semester das Rennen machten. Es hatte schon etwas Rührseliges, als unser ältester Teilnehmer Martin (82) unter dem frenetischen Applaus aller Teilnehmer als erstes auf die Strecke geschickt wurde.

Im Vorfeld des 36. Int. Airport Race ließen wir euch entscheiden, welches Motiv das Veranstaltungsshirt zieren soll. Wir stellten drei Varianten des Langstreckenflugzeugs McDonnel Douglas DC-10 zur Auswahl und ihr entschiedet euch für die Triebwerk-Variante (unser Büro hatte ja noch den Bausatz vorne gesehen). Die Folge: Das Ding war bereits vor dem Veranstaltungstag ausverkauft. Das kommt äußerst selten vor und auch bei nachfolgenden Herbst-Veranstaltungen trugen viele Airport Racer ihr Exemplar gerne zur Schau. Zumindest diejenigen, die sich glücklich schätzen konnten, eins vorbestellt zu haben.

Die im November gestartete 30. Bramfelder Winterlaufserie platzt aus allen Nähten. Auch die kleine Schwester-Veranstaltung, der Bramfelder Halbmarathon, erzielte einen Monat zuvor einen Teilnehmerrekord. Zum ersten Mal in 28 Jahren Veranstaltungsgeschichte gab es nämlich eine Finisher-Medaille. Auffällig war, dass die Meldezahlen nach der Veröffentlichung der Medaille anstiegen. Diese war nämlich – ganz im Stile des Herbstes – komplett aus Holz gefertigt. Das Erinnerungsstück dürfte am nachfolgenden #medalmonday sicherlich ein Highlight auf vielen Instagram-Profilen gewesen sein.

Unsere Jahresabschlussveranstaltung, der St. Pauli X-Mass-Run, feierte wieder einen Teilnehmerrekord, was auch einen neuen Spendenrekord mit sich bringt. Die 3.500 laufenden Weihnachtsmänner, Rentiere und Engel dürften bundesweit einzigartig sein. Für etwas Vergleichbares müsste man schon nach Schottland fliegen. Der Glasgow Santa Dash hat mit seinen 8.000 Vermummten teilnehmertechnisch noch die Nase vorn. Dafür haben wir das Millerntor-Stadion und davon mehr denn je. Neben dem zweifachen Durchlauf durch die Spielstätte des FC St. Pauli und den Zugang zu den Tribünen führten wir nebenbei auch unser erstes Mehrwegbechersystem ein. Ab jetzt ist unsere Zielversorgung nachhaltiger. Die daraus gezogenen Erfahrungen dienen jetzt als Blaupause und können in andere Veranstaltungen integriert werden.

Es soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass wir im vergangenen Jahr die 7.000 Gefällt-mir-Marke bei Facebook geknackt haben – die Laufgesellschaft wächst und gedeiht. Auch unser Instagram-Profil ist dem dicht auf den Fersen. Jetzt ist aber Schluss der Eigenwerbung. Okay, vielleicht einen noch… auf unser veranstaltungsübergreifenden BMS-Hauptseite findet ihr alle Veranstaltungen in chronologischer Reihenfolge. Für den Fall, dass jemand noch auf der Suche nach Inspirationen für das Laufjahr 2020 ist.

Was aber unter keinen Umständen unerwähnt bleiben darf, sind unsere zahlreichen Helfer. Ohne euch wäre das nicht möglich, auf euch ist immer Verlass – danke!

Kommt gut und gesund ins neue Jahr! Wir sehen uns am Start…

weitere News

© 2020 BMS Die Laufgesellschaft mbH